Unsere Hotline:
030 - 616 75 041
24h Erreichbar:
0176 222 59 257
Sie suchen einen zuverlässigen Dienstleister für Ihre Estricharbeiten? Wir überzeugen mit guter Arbeit und fairen Preisen, seit über 15 Jahren!
Herr Frau Firma


*Pflichtfelder


Ihre Daten werden nur zum Zwecke der Angebotserstellung genutzt. Sie erhalten keine Werbung.
Estrichbau Berlin

 Estrichbau Berlin – Fa. Boteq der Experte in Sache Estrich

Wenn man für den Estrichbau in Berlin einen kompetenten und zuverlässigen Partner sucht, ist man bei der Boteq Estrich GmbH genau richtig. Bereits seit mehreren Jahrzehnten sind wir im Estrichbau Berlin erfolgreich tätig und bei unseren Kunden für unser hohes Qualitätsniveau und unsere Termintreue bekannt und geschätzt. Durch unsere Erfahrung und mithilfe unseres modernen Fahrzeug- und Maschinenparks sind wir in der Lage, alle an uns gestellten Anforderung und Sonderwünsche, vom Kleinstvorhaben bis zum Großprojekt, zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden zu erfüllen. Der Einsatz moderner technischer Hilfsmittel, gepaart mit einem gut eingespielten Team von Fachleuten, sind in unserem Unternehmen Garant für hohe Qualität, Individualität und Flexibilität.

 

Leistungsumfang Estrichbau Berlin

Ob Althaussanierung, Ein- oder Mehrfamilienhaus oder öffentliche Gebäude – wir von Boteq Estrichbau Berlin sind immer für unsere Kunden da. Unser Erfahrungsspektrum reicht von der Anwendung gängiger Verfahren bis hin zur Erfüllung von Sonderwünschen. Und da wir weder den Vergleich, noch eine Qualitätsüberprüfung durch unsere Kunden scheuen, bieten wir im Anschluss eine kleine Checkliste für Estricharbeiten.

 

Checkliste für den Estrichbau Berlin:

Estrichfläche: Um eine Rissbildung und die damit verbundenen Geräusche zu verhindern, muss eine zusammengehörende Estrichfläche immer in einem Zug verlegt werden. Ein nachträgliches Anfügen einer Restfläche ist unbedingt zu vermeiden.

 

Bewegungsfugen: Bewegungsfugen und Randfugen nehmen Formveränderungen auf und mindern die Schallübertragung auf angrenzende Bauteile. In die Estrichfläche sind zusätzlich Bewegungsfugen anzubringen wenn die Fläche über 40m² oder die Kantenlänge über 8m beträgt, wenn das Seitenverhältnis größer als 2:1 ist und bei Übergängen zwischen beheizten und unbeheizten Flächen. Eine Gebäude-Dehnfuge ist, um Risse zu vermeiden, an derselben Stelle auch im Estrich zu übernehmen.

 

Trittschalldämmung: Für die Trittschalldämmung dürfen nur speziell dafür gefertigte Trittschallisolierplatten verwendet werden. Nach dem Verlegen der Dämmplatten müssen sie mit einer Trennschicht abgedeckt werden. Dabei müssen sich die Trennschichtbahnen mindesten um 10 cm überlappen und an den Wandseiten bis zur Oberkante der vorher verlegten Randstreifen hochgezogen werden. So schützt man die Trittschalldämmung vor hineinlaufendem Estrich-Mörtel.

 

Temperatur und Trocknung: Bei der Estrichverlegung ist darauf zu achten, dass die Raumtemperatur mindestens 5° C beträgt da ansonsten kein ordnungsgemäßes Abbinden und Anbinden an den Untergrund garantiert werden kann. Da ein frisch verlegter Estrich langsam trocknen muss, sollten bereits bei Beginn der Estricharbeiten die Tür- und Fensteröffnungen verschlossen sein.